Hilfe zur Selbsthilfe

Die Erkenntnis, dass wir durch die Erfahrungen der ersten Lebensjahre geprägt sind, hat sich in der Psychologie und der Neurologie durchgesetzt. Diese entstandenen Prägungen sind uns meist nicht bewusst. Vor allem in Krisen spüren wir aber die Auswirkungen dieser Prägungen.
Ohne den Schmerz, der meist in Krisen an die Oberfläche kommt, wären wir kaum bereit, uns den herausfordernden Prozessen in der Bearbeitung anstehender Themen zu stellen. Es ist dabei wichtig zu erkennen, dass wir nicht in die Vergangenheit gehen um traumatische Erfahrungen wieder zu erleben. Wir gehen in die Vergangenheit um unseren Umgang mit den damaligen Erfahrungen zu verändern, so dass wir andere Schlussfolgerungen daraus gewinnen. Das verstehe ich unter Heilung. Dann ist die Vermeidung von Schmerz nicht mehr das höchste Ziel in unserem Leben und wir können unser Leben wieder als das Abenteuer leben, das es ist! Als Kind haben wir alle schon erlebt, dass das möglich ist.

Seit mehreren Jahren wird auch von epigenetischen, das heisst intergenerationalen Faktoren bei der Weitergabe von traumatischen Erfahrungen gesprochen. Bleiben diese Prägungen unverarbeitet, geben wir sie an unsere Kinder und Kindeskinder weiter. Wenn wir also an uns arbeiten, tun wir auch zukünftigen Generationen einen Dienst. Zum Glück stehen heute wirksame Methoden zur Verfügung, alle Arten von Prägungen aufzulösen.

Was immer unser grundlegendes Problem sein mag: Ängste, Scham, Selbstkritik, schwachen Selbstwert, ein Gefühl von Verzweiflung oder Verlorenheit, fehlende Verbindung zu Menschen oder zu uns selbst. Oder die Flucht in Überlegenheitsgefühle, Selbstüberschätzung, Geltungssucht, Zwänge, Süchte oder aggressivem Ausagieren. Unser Wunsch, diese Verhaltensweisen und die damit verbundenen Gefühle, Gedanken und Muster loszuwerden, ist verständlich. Dabei haben wir alle die Erfahrung gemacht, dass der Versuch, unerwünschtes Verhalten loszuwerden, meist zum Scheitern verurteilt ist. Solche gescheiterte Versuche können sogar dazu führen, dass wir uns noch mehr als Verlierer oder Versager fühlen. Auf diese  Weise ist der innere Kampf nicht zu gewinnen.

Was funktioniert denn nun?

Selbstliebe, Selbstliebe, Selbstliebe! So einfach diese Aussage ist, so anspruchsvoll ist die Übertragung in unser Leben. Was kann eine Therapie, eine Beratung bieten, was wir selbst nicht schaffen? Als Menschen brauchen wir Spiegel. Sonst werden wir leicht zum Opfer unserer eigenen Gedanken und Gefühle. Als Therapeut stelle ich mich als Spiegel und Selbst zur Verfügung und initiiere den Heilungsprozess in ihrem Inneren.

Es fällt uns nicht leicht, uns selbst zu lieben. Schon als Kind haben wir erlebt, dass Liebe an Bedingungen gebunden war. Das war nicht die Absicht unserer Eltern, sie haben einfach ihr Bestmögliches gemacht. Wir haben uns daran gewöhnt Liebe abzuwehren, weil wir überzeugt sind, sie nicht zu verdienen. Zu lernen, uns selbst bedingungslos zu lieben ist der Anfang eines neuen Lebens. Dieser Prozess ist allerdings mit einer Therapie nicht abgeschlossen, sondern ist eine lebenslange Aufgabe.

Ablauf einer Sitzung

Am Anfang der Sitzung einigen wir uns darauf, welches Ziel wir erreichen möchten: Heilung auf körperlicher Ebene, mehr Selbstwert, weniger Angst, ein erfolgreicher Schritt in der Karriere, eine Entscheidung in einer schwierigen Beziehungssituation sind Beispiele für solche Zielsetzungen. Als Therapeut und Begleiter stehen mir erprobte Werkzeuge zur Verfügung. Diese garantieren effektive Schritte auf dem Weg zum gesetzten Ziel. Im Zentrum kann dabei das Loslassen ungesunder Überzeugungen und Verhaltensweisen, die Vergebung sich selber und anderen gegenüber und die Stärkung von Selbstliebe und Selbstvertrauen sein.

Meine Ausbildungen und Erfahrungen in der Begleitung von Menschen

Pädagoge, Erwachsenenbildner und Meditationslehrer
Ausbildung zur Arbeit mit dem inneren Kind und als Sexual-Berater.
Journey Practitioner und Therapeut IFS (Inner Family System)

Wenn Sie sich folgende Fragen stellen, sind Sie bei mir richtig: 

  • Wie komme ich zu mehr Selbstvertrauen, weniger Ängsten und besseren Beziehungen?
  • Wie bringe ich mehr Liebe und Freude in mein Leben?
  • Was hilft, um aus einer Depression heraus zu kommen?
  • Wie kann ich meine Vergangenheit verarbeiten und mir und anderen vergeben? 
  • Was kann ich tun, um die Heilungschancen bei Krebs- oder anderen schweren Erkrankungen zu unterstützen?